Unsere Technologie

Im Flugkonzept der h-aero Familie sind innovative Erkenntnisse der Flugdynamik mit extremem Leichtbau vereint. Es gibt weltweit keine kleineren LTA-UAV Fluggeräte als die h-aeros, mit vergleichbarer Agilität des Flugverhaltens und vergleichbarer Tragkraft für variantenreiche Nutzlasten. Das Ergebnis ist ein innovatives Fluggerät mit grösster Vielseitigkeit.

Fliegt rund um die Uhr, wenn man will.

Im Gegensatz zu den gängigen Flugkonzepten (Multicopter, Flugzeuge und Mischkonzepte), welche ihren Auftrieb rein dynamisch erzeugen, nutzt h-aero® zusätzlich den statischen Auftrieb durch einen elliptischen Heliumballon. Dadurch ist h-aero® so energieeffizient wie Zeppeline und Ballons, jedoch bei signifikant erhöhter Agilität. Durch die Fähigkeit von VTOL (Vertical Take-Off and Landing) wird eine Infrastruktur in Form einer Start- und Landebahn nicht benötigt. Das Flugsystem ist dabei in der Lage, höhere Reisegeschwindigkeiten als Hubschrauber zu erreichen. Durch die Nutzung von Solarenergie als regenerative Energiequelle steht der autonome 24h Non-Stop-Flug auf der Liste der technischen Meilensteine.

Das Wirkungsprinzip hinter h-aero®

  • Vertikales Starten und Landen (VTOL)
  • Ausgerichteter Kreuzfahrtflug wie ein Flugzeug
  • Hohe aerodynamische Form
  • Hohe Sicherheit durch Fallschirm
  • Ultraleichte, steckbare Kohlefaserstruktur
  • Folie mit hoher Heliumdichte

Dynamisch, wie ein Frisbee, ausdauernd wie ein Ballon.

In der rotationssymmetrischen linsenförmigen Hülle sind seitlich zwei Flügel mit vollsymmetrischem Flügelprofil angebracht. Somit kann h-aero® sowohl eine rotationssymmetrische (Hubschrauber), als auch eine spiegelsymmetrische (Flugzeug) Konfiguration einnehmen. Die spezielle, extrem gasdichte Hülle (ca. 5% Heliumverlust nach 5 Wochen) ist mit Helium gefüllt und sorgt für den zusätzlichen, statischen Auftrieb. Sie bietet zudem genügend Oberfläche für Solarzellen und ist ähnlich aerodynamisch, wie ein Frisbee. Kurzfristig soll der Markt der UAV’s mit einer Zuladung bis 10 kg bedient werden. Mittel- und langfristig sollen größer skalierte Versionen den bemannten Flug, sowie autonom fliegende Höhenkommunikationsplattformen erlauben.

Patentgeschützt

Alle Innovationsmerkmale der Erfindung sind patentgeschützt (DE102006028885A1 und PCT EP2017/063221). Eine Wort- und Bildmarke für die erste Produktlinie des Unternehmens mit dem Namen „h-aero®“ wurden ebenso geschützt.